Arbeit für Menschen
mit Erwerbseinschränkung

Im Gespräch mit Simone Schärer

"Es war eine reiche, bunte und gute Zeit" - nach rund 10 Jahren übergibt Stephanie Kunz die Leitung des Bistro. Simone Schärer tritt in ihre grossen Fusstapfen. Wir haben mit Simone Schärer gesprochen.

Simone, was beeindruckt dich am meisten an ConSol?

ConSol schafft Arbeitsplätze für ganz unterschiedliche und total spannende Menschen. Fachpersonen und Mitarbeitende bieten zahlreiche Dienstleistungen an und erschaffen gemeinsam vielfältige und tolle Produkte. Der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten steht im Fokus und das, obwohl die Betriebe sich im Spannungsfeld zwischen sozialen und wirtschaftlichen Ansprüchen bewegen.

Du bist offiziell seit 1. September neue Betriebsleiterin von ConSol Bistro, was hat dich bewogen, diese Position zu übernehmen?

Die Kombination von Gastronomie und sozialer Tätigkeit finde ich extrem spannend. Da ich bereits während drei Jahren im Bistro als Gruppenleiterin gearbeitet habe, kenne ich den Betrieb sehr gut und ich weiss, welches Potenzial darin steckt. Ich bin der Überzeugung, dass mein beruflicher Werdegang mich genau hierhin geführt hat.

Welche Gefühle sind mit dieser neuen Position verbunden?

Freude, Zuversicht und Neugierde… aber auch ein bisschen Ehrfurcht. Es sind grosse Fussstapfen, in die ich trete.

Ein Führungswechsel birgt auch Chancen. Was wird sich unter deiner Führung im ConSol Bistro ändern?

Das Bistro läuft super, ist sehr gut organisiert und hat einen guten Ruf. Ich habe ein tolles Team, das mit Herzblut dabei ist. Aktuell sehe ich nicht, was ich verändern sollte. Aber die Chancen, die dieser Führungswechsel mit sich bringt, werde ich selbstverständlich nutzen und positiv fürs Bistro umsetzen.

In welchen Bereichen siehst du die grösste Herausforderung?

Ein Gastrobetrieb bringt grundsätzlich schon sehr viele Herausforderungen mit sich. Ein Gastrobetrieb, der gleichzeitig auch eine soziale Institution ist, ist noch komplexer. Es kommen so viele verschiedene Themen und so viele Anspruchsgruppen zusammen und es gilt alles irgendwie unter einen Hut zu bringen. Da werden meine Jonglierkünste gefragt sein.

Wie wirst du die Raumprobleme angehen?

Ein Team, das es schafft, in solch beengten Räumlichkeiten Meisterleistungen zu erbringen, verdient es, endlich den ihm zustehenden Raum für Entwicklung und Entfaltung zu bekommen. Das Bistro ist schon lange auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten und wir werden nicht ruhen, bis wir diese gefunden haben. Und bis es soweit ist, machen wir das Beste daraus.

Worauf freust du dich?

Ich freue mich, zusammen mit meinem Team das Bistro zu «rocken»!

 

Photo

Simone Schärer: neue Betriebsleiterin des ConSol Bistro.

Ich freue mich, zusammen mit meinem Team das Bistro zu «rocken»!