Arbeit für Menschen
mit Erwerbseinschränkung

Integrations- und Berufliche Massnahmen

Berufliche Massnahmen

Abklärungen
ConSol führt Abklärungen zur Arbeits- und Leistungsfähigkeit durch. Diese dauern drei Monate. Wir klären die beruflichen Möglichkeiten einer Person ab und geben unsere Empfehlungen für das weitere Vorgehen den zuweisenden Stellen.

Arbeitstraining
Beim Arbeitstraining unterscheidet ConSol zwei Stufen:
1. gezielter Aufbau der Leistungsfähigkeit einer versicherten Person
2. gezielter Aufbau der Vermittlungsfähigkeit einer versicherten Person
Der Übergang zwischen den beiden Stufen erfolgt nach Entwicklung und Stabilität der versicherten Person, in Absprache mit der IV-Berufsberatung. Für den Aufbau der Vermittlungsfähigkeit wird der Job Coach zugezogen. Er unterstützt und begleitet die versicherte Person bei der Praktikums- und Stellensuche.

Berufsvorbereitungsjahr
Als Vorbereitung für eine berufliche Grundbildung im ersten Arbeitsmarkt oder im geschützten Rahmen auf den Stufen Eidg. Berufsattest (EBA) und Fähigkeitszeugnis (EFZ) bietet ConSol eine Berufsvorbereitungszeit von max. 12 Monaten an. Dieses Angebot versteht sich als Arbeitstraining mit der fokussierten Ausrichtung auf eine Berufslehre im Anschluss. Es richtet sich an junge Erwachsene, die z.B. nach einem Lehrabbruch oder einem Klinikaufenthalt eine Übergangszeit benötigen, bis zum Wiedereinstieg in eine erstmalige berufliche Ausbildung.

Ausbildungsbegleitung an einem Arbeitsplatz im 1. Arbeitsmarkt
(aktuell in der Pilotphase)
ConSol begleitet Lernende im ersten Arbeitsmarkt, bei denen die Ausbildung aufgrund einer psychischen Problematik gefährdet ist. Diese kann von Beginn an oder während der Ausbildungszeit erfolgen. ConSol unterstützt dabei die Auszubildenden, legt mit ihnen Ziele fest, erarbeitet Strategien und unterstützt die Kommunikation zwischen Lernenden sowie den einzelnen Lernorten (Ausbildungsbetrieb, Berufsschule, üK). Im letzten Semester der Ausbildung begleitet ConSol die Lernenden auf der Suche nach einer Festanstellung im ersten Arbeitsmarkt.

Erstmalige berufliche Ausbildung
ConSol führt im Auftrag der Invalidenversicherung vom BBT anerkannte berufliche Grundbildungen auf den Stufen Eidg. Berufsattest EBA und Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ durch. Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene, die z.B. eine oder mehrere abgebrochene Ausbildungen im ersten Arbeitsmarkt aufweisen oder bereits während der Schulzeit auf individuelle Förderung angewiesen waren. Wir bieten in der betrieblichen Ausbildung eine erhöhte arbeitsagogische Betreuung und stehen bei Bedarf mit den Lehrpersonen der Berufsschule in engem Kontakt.

Umschulungen
ConSol führt im Auftrag der Invalidenversicherung vom BBT anerkannte berufliche Grundbildungen durch (siehe Abschnitt "Erstmalige berufliche Ausbildung").
Für Personen, die an einer privaten Handelsschule den Berufsabschluss erlangen und für die betriebliche Ausbildung eine erhöhte arbeitsagogigsche Betreuung bedürfen, bietet ConSol Office Vollzeitpraktika an.

Job Coaching

Ist die Vermittlungsfähigheit einer einzugliedernden Person erreicht, bietet ConSol als weiterführende Massnahme ein Job Coaching an, um eine nachhaltige Integration im ersten Arbeitsmarkt zu unterstützen. Dieses Angebot beinhaltet die "on the job" Betreuung an einem externen Arbeitsplatz. Weitere Informationen zum Job Coaching.
 

Integrationsmassnahmen

Im Rahmen des IV-Gesetzes (Art. 14a) führen wir für die IV-Stellen Massnahmen zur sozialberuflichen Rehabilitation aus:

  • Belastbarkeitstraining (Dauer 1 - 3 Monate)
    Die langsame und behutsame Rückkehr in einen Arbeitsprozess steht im Vordergrund. Ohne Leistungsdruck oder vorgegebenen Aufgaben kann eine Person sich wieder an den Arbeitsalltag gewöhnen und sich eine Arbeitsmotivation und Tagesstruktur aufbauen.
    Aufbautraining

  • Aufbautraining (Dauer ca. 6 Monate)
    Im Aufbautraining stabilisieren und steigern wir die Arbeits- und Leistungsfähigkeit einer Person. Im Anschluss kann eine Anstellung im ersten Arbeitsmarkt erfolgen oder ein weiterführendes Angebot der beruflichen Eingliederung bei ConSol wahrgenommen werden.

  • Arbeit zur Zeitüberbrückung (Dauer 3, max. 12 Monate)
    Um die Tagesstruktur sowie die Eingliederungsfähigkeit einer Person aufrecht zu erhalten, bieten wir Arbeitsplätze zur Zeitüberbrückung an. Voraussetzung ist, dass der Mitarbeitende ein unterzeichneter Arbeitsvertrag im ersten Arbeitsmarkt vorliegen hat.

Ausbildungsangebot in den ConSol Betrieben


Ausbildungen im Gastrobereich:

  • Hauswirtschaftspraktiker/in EBA (2 Jahre), in Zusammenarbeit mit dem
    Zuger Ausbildungsverbund Hauswirtschaft
  • Fachmann/-frau Hauswirtschaft EFZ (3 Jahre) in Zusammenarbeit mit dem Zuger Ausbildungsverbund Hauswirtschaft
  • Küchenangestellte/r EBA (2 Jahre)
  • Koch/Köchin EFZ (3 Jahre)


Kaufmännische Ausbildungen:

  • Büroassistent/in EBA (2 Jahre)
  • Kaufleute EFZ, Profile B und E (3 Jahre)
  • Vollzeitpraktikum für Personen aus Handelsschulen (1 Jahr)


  • Berufsvorbereitungsjahr

 
Detailbroschüre Integrations- und Berufliche Massnahmen



Kontakt für Integrations- und Berufliche Massnahmen

ConSol Berufliche Eingliederung
Büro: Ibelweg 18c, 6300 Zug
Post: Ibelweg 24, 6300 Zug
Tel 041 766 48 18
E-Mail senden >>>

Betriebsleiterin: Susanne Wyss